Im Bereich

    Estrich Preise und Kosten

    Der Preis für Estrich hängt von der Estrichart, der Dicke und natürlich von der Quadratmeterzahl ab. Der Preis für herkömmlichen Nassestrich mit einer Dicke von 4 – 5 cm liegt zwischen 15 und 40 €/m2.

    Sie fragen sich, wem Sie das Aufbringen eines Estrichs anvertrauen können? Nutzen Sie das untenstehende Formular und senden Sie eine Anfrage an passende und bewertete Bodenleger in Ihrer Nähe. Kostenlos und unverbindlich!

    Schnelle Anfrage - einfach und kostenlos zu guten Auftragnehmern!
    Anfrage senden
    Überprüfen Sie auch:
    Fließestrich, Preise

    Schwimmender Estrich verlegen - Preis & Kosten


    Preis für schwimmender Estrich, inkl. Lieferung und Montage des Zementestrichs mit einer Dicke von 5 cm, geeignet für geringe Belastungen.

    15.00 €/m2

    SEHR BILLIGER PREIS
    20.00 €/m2

    NORMALER PREIS
    40.00 €/m2

    HOHER PREIS
    Angebote erhalten

    Preis für Estrich

    Der Preis des Estrichs hängt am meisten von der Dicke des Estrichs ab. Unter dem Estrich können Sie eine Wärmedämmung, eine Schalldämmung, die den Lärm zwischen den Räumen verringert, und eine Abdichtung verlegen, die in Badezimmern und Küchen vorgeschrieben ist. Sie können auch Fußbodenheizungspaneele verlegen. Anschließend wird der meist 6 cm dicke Estrich verlegt. Sie können auch Estrichadditive wie schnell trocknende Estrichadditive, Weichmacher und Fußbodenheizungsadditive verwenden. Ohne Zusatzstoffe muss der Estrich mindestens 21 Tage getrocknet werden.

    Preis für Estrich
    18 €/m2

    SEHR BILLIGER PREIS
    20 €/m2

    NORMALER PREIS
    22 €/m2

    HOHER PREIS
    Berechnen

    Estrich Neubau

    Komplette Estricharbeiten für einen Neubau, inkl. PE-Folie T200, Wärmedämmung, 180/100mm Randdämmstreifen und 7 cm starkem Zementestrich.

    36 €/m2

    SEHR BILLIGER PREIS
    42 €/m2

    NORMALER PREIS
    46 €/m2

    HOHER PREIS
    Berechnen

    Andere Preise für Estrich (2024)

    Ihre Menge

    Einheit

    Richtpreis

    Ihr Preis

    Baufolie - Preis & Kosten

    Preis für T200 Baufolie für Estrichverlegung.


    m2

    €/m2

    Dämmung mit Hartschaumplatten aus EPS

    Dämmung mit Hartschaumplatten aus EPS 4cm.


    m2

    €/m2

    Estrich Neubau - Preis & Kosten

    Preis für komplette Estricharbeiten für einen Neubau, inkl. PE-Folie T200, Wärmedämmung, 180/100mm Randdämmstreifen und 7 cm starkem Zementestrich.


    m2

    €/m2

    Fußbodenheizung verlegen - Preis & Kosten

    Der Preis für Fußbodenheizung. Der Preis für die Lieferung und die Fußbodenheizung Verlegung mit Platten mit den Verbindungsanschlusskästen. Der Preis mit der Druckprüfung der Fußbodenheizung.


    m2

    €/m2

    Preis für den Selbstfließestrich

    Der Preis für den Selbsfließestrich. Der Preis für die Montage von Fließestrich mit einer Dicke von 4,5 cm. Der Preis für die Lieferung und Montage.


    m2

    €/m2

    Styrolose

    Der Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mit Hilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2

    Styrolose ca.11 cm

    Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mithilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2

    Styrolose ca.6cm

    Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mithilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2

    Styrolose ca.7cm

    Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mit Hilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2

    Styrolose ca.8cm

    Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mit Hilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2

    Styrolose starke unbekannt

    Preis für Styroporgranulat mit Thermobinder, inkl. Verdichtung und Ebnung mit Hilfe einer Waaglatte.


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2


    m2

    €/m2

    Trittschalldämmung - Preis & Kosten

    Preis für eine Trittschalldämmung mit 30 mm Mineralwolleplatten.


    m2

    €/m2

    Trittschalldämmung - Preis & Kosten

    Preis für eine Trittschalldämmung mit 30 mm MIneralwolleplatten.


    m2

    €/m2

    Wärmedämmung Estrich - Preis & Kosten

    Preis für eine Wärmedämmung unter schwimmendem Estrich mit XPS Hartschaumplatten.


    m2

    €/m2

    XPS - Hartschaumplatten

    XPS - Hartschaumplatten 4cm.


    m2

    €/m2

    Zementmörtel - Preis & Kosten

    Preis für klassischen Zementmörtel, 5 cm. Der Preis für konventionelle Zementestrichdicke von 5 cm mit einer eingebauten Mikroarmatur, inkl. Materialversorgung und Installation.


    m2

    €/m2

    Zementmörtel - Preis & Kosten

    Preis für klassischen Zementmörtel, 7 cm. Der Preis für konventionelle Zementestrichdicke von 5 cm mit einer eingebauten Mikroarmatur, inkl. Materialversorgung und Installation.


    m2

    €/m2

    Richtpreis
    Anfrage senden >

    Fließestrich


    Selbstverlaufender Fließestrich ist etwas teurer als herkömmlicher Estrich, doch in Kombination mit ...

    Überprüfen Sie auch: Fließestrich Preise

    War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

    Estrich - alles was Sie wissen müssen

    1. Was müssen Sie über Estriche wissen?

    Estrich besteht aus Zement, Gussasphalt und Anhydrid. Wir kennen Zementestriche, Fließestriche auf Basis von Calciumsulfat, Polymerzement-Auftragungen usw. Ein Estrich ist ein dünner Untergrund für Bodenbeläge, der auf einem Untergrund aus Beton oder anderen tragenden Elementen in einer Stärke von einigen Zentimetern ausgeführt wird. So wird ein gerader und glatter Untergrund gemacht, passend für das Verlegen eines finalen Fußbodenbelags. Außerdem bieten Estriche guten Schall- und Feuerschutz. Auch Fußbodenheizung kann in einem Estrich eingebaut werden, wobei sich die Wärme von den Heizrohren auf den Estrich überträgt und sich dadurch auf der gesamten Bodenfläche verteilt. Estriche können maschinell oder manuell aufgetragen werden. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass der Estrich gleichmäßig trocknet und aushärtet, damit keine Risse entstehen.

    Die Ausführung eines Estrichs ist anspruchsvoll
    Die Ausführung eines Estrichs ist anspruchsvoll und muss von einer qualifizierten Fachkraft erledigt werden

     

    2. Auftragnehmer

    Die Ausführung von Estrichen gehört zu den anspruchsvollen Bauarbeiten, weshalb es wichtig ist, dafür erfahrene und fachlich qualifizierte Auftragnehmer bzw. Ausführende zu finden. Weil der Boden ein stark beanspruchter Teil des Wohnraumes ist, sind fachgerechter Einbau und hochwertige Bearbeitung des Estrichs sehr wichtig. Einen Estrich können Sie auch selber anfertigen, jedoch müssen Sie sich vorher sehr gut über Estrichausführung informieren.

    3. Estricharten

    3.1 Estricharten nach Konstruktion bzw. Ausführungsweise

    Hinsichtlich der Weise, wie der Erstrich mit dem Baukörper verbunden ist, wird zwischen mehreren Estricharten unterschieden:

    3.1.1 Verbundestrich

    Ein Verbundestrich stellt die einfachste Estrichvariante dar. Verbundestriche werden in einer oder mehreren Schichten unmittelbar am Baukörper befestigt. Für eine gute Haftung am tragenden Boden werden Spezialmittel bzw. Emulsionen eingesetzt.

    3.1.2 Schwimmender Estrich

    Schwimmender Estrich ist der komplexeste Estrich. Vom tragenden Boden wird er durch eine Dämmschicht getrennt. Außerdem ist er durch breite Fugen (mindestens 4 mm, wo Installationen verlaufen hingegen mindestens 10 mm) von anderen Bauelementen (Wände, Mauern, Säulen, Schornsteine usw.) getrennt.

    3.1.3 Heizestrich

    Falls Fußbodenheizung im schwimmenden Estrich eingebaut ist, spricht man von einem Heizestrich. Es gibt drei Ausführungsarten von Heizestrichen. Bei der ersten Ausführungsart werden die Heizelemente innerhalb, bei der zweiten hingegen unterhalb des Estrichs angeordnet. Bei der dritten Ausführungsart werden die Heizelemente in einem Ausgleichsestrich angebracht.

    3.1.4 Gleitestrich

    Dieser Estrich wird durch eine Trenn- bzw. Gleitschicht (z. B. Folie) vom tragenden Boden getrennt. Zugleich ist er durch mindestens 4 mm breite Fugen von anderen Bauelementen getrennt, die er deswegen nicht berührt. Er kommt in Räumen zum Einsatz, in denen starke Beanspruchung zu erwarten ist, während Wärme und Schalldämmung weniger wichtig sind.

    3.2 Estricharten nach Zusammensetzung und Verlegungsart

    3.2.1 Klassischer Estrich

    Die Betonmischung wird vom Ausführenden von Hand eingebaut und geglättet um eine glatte Oberfläche zu schaffen.

    3.2.2 Fließestrich

    Der Ausführende vermischt eine werkseitig produzierte Betonmischung mit Wasser. Die Mischung ist flüssiger als bei einem klassischen Estrich. Derartiger Estrich hat den Vorteil, dass er in einer dünnen Schicht (bereits ab 2 cm) aufgetragen werden kann. Mit einem Fließestrich lassen sich die Rohre einer Fußbodenheizung vollständig umspülen, wodurch eine ideale Wärmeübertragung von den Heizrohren auf den Estrich garantiert wird.

    3.2.3 Trockenmontage bzw. Trockenestrich

    Trockenestriche bestehen aus Spann- oder Zementfaserplatten, die schwimmend auf einem Untergrund verlegt werden. Der Vorteil eines Trockenestrichs liegt darin, dass er zu allen Jahreszeiten ausgeführt werden kann, denn er benötigt keine Trocknungszeit. Die Ausführung ist relativ einfach und verläuft schnell. Beim Trockenestrich sind Masse und Aufbauhöhe gering. Er zeichnet sich auch dadurch aus, dass darauf sofort eine abschließende Fußbodenschicht (Parkett, Fliesen …) verlegt werden kann.

    3.2.4 Von Hand verlegter Estrich

    Am häufigsten wird er dort verlegt, wo die Flächen klein sind (Bad, Toilette usw.) oder der Zugang zum Raum erschwert ist, sodass eine Estrichmaschine nicht infrage kommt. Er wird auch zum Auffüllen bei einer Installationsrenovierung entstandener, größerer und kleinerer Nuten eingesetzt.

    3.2.5 Estrichmaschine

    Maschinell angefertigte Estriche setzen sich aus mehreren Dämmschichten und einer Betonoberschicht zusammen. Der Estrich wird auf die Dämmschicht gegossen, womit die Rohre verstärkt werden. Die Betonschicht wird schwimmend ausgeführt, damit sie von anderen Bauelementen des Gebäudes getrennt ist und es zu keiner Schallübertragung vom Estrich auf das Gebäude kommt.

    3.3 Nassestrich – Vorteile und Nachteile

    Weil sie werkseitig gemischt werden, sind Nassestriche gleichmäßig. Ihre Verlegung verlangt daher lediglich nach feiner Nivellierung. Sie eignen sich besonders gut für größere Flächen und für Räume, in denen eine Fußbodenheizung geplant ist. Nassestriche verfügen über hohe Druckfestigkeit und Biegesteifheit, darum ist die Verlegung gleichmäßig, ohne Unebenheiten. Auch an größeren Flächen können sie ohne Dilatation verlegt werden. Den größten Nachteil von Nassestrichen stellt die lange Trocknungszeit dar. Innerhalb einer Woche trocknet lediglich 1 cm der Estrichschicht. Je stärker der Estrich, desto länger die Trocknungszeit. Darum werden Nassestriche fast ausschließlich im Sommer verlegt, wenn die Lufttemperaturen hoch sind. Im Herbst oder im Frühling kann ein Nassestrich mehrere Monate für seine Trocknung benötigen, da die Temperaturen niedrig, die Luftfeuchtigkeit hingegen hoch ist. Der Winter ist für Nassestrichverlegung vollkommen ungeeignet, weil der Estrich gefrieren und Risse bekommen kann. Wer es eilig hat, sollte also keinen Nassestrich verlegen. Zwangstrocknung geht mit erheblichen Zusatzkosten einher.

    3.4 Trockenestrich – Vorteile und Nachteile

    Trockenestriche sind als Untergrund für praktisch alle Arten von finalen Bodenbelägen geeignet. Die Verlegung verläuft schnell, sie benötigen keine Trocknungszeit und sind sofort für die Verlegung eines finalen Bodenbelags bereit. Im Gegensatz zu Nassestrichen haben Trockenestriche ein geringes Gewicht, was bedeutet, dass sie auch für die Verlegung auf alten, hölzernen Dachbalken und den Bau von Zwischengeschossen geeignet sind. Ihr Nachteil liegt im viel höheren Preis, weshalb sie meist dann ausgeführt werden, wenn keine andere Möglichkeit besteht.

    4. Verfahren

    4.1 Wie wird ein Nassestrich richtig verlegt?

    Nassestriche teilen sich in drei Kategorien: klassischer Zementestrich, schnellbindender (schnelltrocknender) Estrich und Fließestrich. Bei der Ausführung eines klassischen Estrichs wird die Betonmischung zuerst maschinell vorbereitet und in den Raum gebracht, woraufhin der Ausführende den Beton von Hand mit einer Abziehlatte eben abzieht und am Ende maschinell glättet. Schnelltrocknender Estrich kommt dann infrage, wenn man es eilig hat und den abschließenden Bodenbelag bereits in einigen Tagen oder sogar früher verlegen will. Bei solchen Estrichen enthält die Betonmischung ein schnellbindendes Mittel anstatt des herkömmlichen Bindemittels. Der Nachteil liegt im sehr hohen Preis, der zusätzlich dadurch gesteigert wird, dass ein Luftentfeuchter eingesetzt werden muss, um die Luftfeuchtigkeit im Raum unter 70 % zu halten. Ein Fließestrich ist eine werkseitig vorbereitete Mischung, die in Speichern zum Gebäude gebracht wird. Auf der Baustelle wird der Mischung Wasser hinzugefügt, woraufhin sie auf dem Boden bis zur geeigneten Höhe ausgegossen wird. Ein häufig bei Nassestrichausführung vorkommender Fehler ist das Versäumnis, trennende Dilatationen auszuführen. Um die Entstehung von Rissen zu vermeiden, muss der Estrich nämlich von allen Wänden und Säulen im Raum getrennt sein. Außerdem müssen geeignete Dilatationen auch im Estrich selbst angelegt werden (abhängig von seiner Stärke, Größe, Form usw.). Ein weiterer Fehler, der oft gemacht wird, ist eine nicht ausreichende Glättung, sodass die Oberfläche uneben bleibt, was später zu Schwierigkeiten beim Verlegen des abschließenden Bodenbelags führt.

    4.2 Wie wird ein Trockenestrich richtig verlegt?

    Normalerweise haben Trockenestriche drei Schichten: Ausgleichsschüttung (Nivellierschicht), Dämmplatte und Belastungsplatten (für gewöhnlich zwei kreuzweise verlegte Schichten). Die Ausgleichsschüttung wird einfach auf dem Boden ausgeschüttet und mit einer Abziehlatte geglättet. Dabei darf nicht vergessen werden, dass zuvor entlang der Wände ein trennendes Isolierband gezogen werden muss, um Schallübertragung in angrenzende Räume vorzubeugen. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass die Installationsrohre mit mindestens 1 cm Sand bedeckt sind. Mit dem Verlegen von Dämmplatten wird bei der Tür begonnen, die letzte Platte wird nach Maß abgesägt. Wenn die Aufschüttung weniger als 4 cm stark ist, kann sie einfach durch das Begehen der Oberfläche befestigt werden. Wenn die Aufbauhöhe der Aufschüttung mehr als 4 cm beträgt, muss mit einer elektrischen oder manuellen Pressmaschine nachgeholfen werden. Nachdem die Oberfläche befestigt wurde, werden noch die Belastungsplatten in zwei kreuzweise verlegten Schichten verlegt. Die Randplatten müssen noch verklebt und verschraubt werden, wobei die Platten mit dem Eigengewicht des Ausführenden belastet werden. Bevor mit dem Verlegen des finalen Bodenbelags begonnen wird, müssen die Plattenkontakte und die Schraubenköpfe verfugt werden. Ein so vorbereiteter Estrich braucht nur zwölf Stunden, bis er voll belastbar ist. Dann kann mit dem Verlegen des finalen Bodenbelags begonnen werden. Der häufigste Fehler bei der Ausführung von Trockenestrichen ist eine falsche bzw. zu wenig befestigte Aufschüttung. Dieser Fehler verursacht Unebenheiten, auf denen ein finales Pflaster nur schwer oder gar nicht verlegt werden kann. Oft wird auch vergessen ein Trennband anzubringen, was eine Schallübertragung auf andere Räume zur Folge hat.

    daibau.de, Hilfe bei der Beurteilung von Investitionen und bei der Auswahl eines Auftragnehmers für Ihr Zuhause



    Angebote erhalten
    Die neuesten Projekte

    Kellersanierung nach Wasserschaden

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hatte aufgrund der heftigen Regenfälle im Juni und im Dezember einen großen Wasserschaden im Keller.

    Der Keller liegt quasi abseits vom Haus unter einer Doppelgarage und ist genauso groß wie die Garage also ca. 36 qm groß.

    Leider deckt meine Gebäudeversicherung den Schaden nicht ab, da die irgendeine 2 % Klausel drin haben, die die Garage als eigenständiges Gebäude versichert hat (sie ist ja nicht mit dem Haus verbunden) Wert 1400 x Faktor 19,6 und ich bekam für den Schaden den Mindestwert von 548€ erstattet.

    Das Problem ist auch das der 1. Schaden im Juni 2023 war, ich dies meinem Versicherungsmakler mitgeteilt hatte, der den Schaden bei meiner Versicherung einreichen wollte, mit dem Vermerkt das es dauert, weil es so viele Schäden in der Zeit gab. Ich fragte dann immer wieder nach aber er sagte es dauert halt.

    Im Dez. hatte ich dann erneut einen Wasserschaden und machte dann meinem Versicherungsmakler Druck und meldete mich selber bei der Versicherung, die mir dann sagte das nie ein Schaden gemeldet wurden. Das heißt eigentlich seit fast einem Jahr ist dieser Keller nass, wo durch die hohe Feuchtigkeit zu erklären ist.


    Ich habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet, glücklicherweise bin ich bei der Advocard aber der sagte mir gleich das meine Chancen nicht gut aussehen, sich die Sache auf ewig hinziehen wird und ich hier schnellst möglichst reagieren muss, da der Schaden immer größer wird.

    Die Versicherung hatte mir auch eine Trocknungsfirma (Belfor) geschickt, die mir ein Angebot gemacht hat aber das sprengt einfach meinen Rahmen, da ich den Schaden ja jetzt selbst regulieren muss.

    Alleine schon weil der komplette Boden raus muss. Der Wasserwert lag bei 170. Ich denke Sie wissen was das heißt.

    Ich denke Schritt eins ist der geflieste Boden raus zu nehmen, wobei inkl. Estrich, bis ich den Boden sehen? Da bin ich mir unsicher dann muss ja ein neuer Estrich rein aber was für einer?

    Ob der nasse Putz jetzt vorher oder nachher von den Wände muss weiß ich jetzt nicht.

    Ich bin gerade am verzweifeln und weiß nicht was ich machen soll. Dachte vielleicht vergebe ich die Aufträge an unterschiedliche Firmen. Eine die den Boden raus macht, eine die trocknet, überprüft und diese Desinfizierung /Trocknung und Überprüfung vornimmt.

    Eine die später wieder den Estrich verlegt.

    Eine die die Malerarbeiten übernimmt.

    Eine die den Boden fliest.

    Eine günstige Firma die mir Container stellt habe ich aber das ist bisher auch das Einzige.

    Können Sie mir hier irgendwie behilflich sein? Was für Aufgaben außer die Trocknungsmaschinen zur Verfügung zu stellen und den Vorgang zu überprüfen, bietet ihr an?

    Über eine zeitnahe Rückmeldung auch gerne telefonisch wäre ich Ihnen sehr dankbar.



    Vielen Dank

    Herzliche Grüße 1440 € bis 2400 €

    ........

    Estrich

    Hallo,
    Ich brauche einen Estrichboden auf Noppen Fußbodenheizung.
    Könnten Sie das erledigen?
    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße 990 € bis 1650 €

    ........

    Estrich Neubau

    Guten Tag
    Bitte um einen Kostenvoranschlag für Verlegung von Estrich und Wärmedämmung für Neubau.
    Besten Dank und freundliche Grüße 8280 € bis 13800 €

    ........

    Angebote erhalten





    Preis, Estrich auf Fußbodenheizung, 48 m2 4 cm
    Estrich, Bad Salzuflen

    1710 € bis 2850 €

    Preis, Heizestrich, 65 m²
    Estrich, Hessisch Oldendorf

    1080 € bis 1800 €

    Preis, Fließestrich auf Fußbodenheizung bzw. auf Dämmung, ca. 60 m2, 5,5 cm stark, einschl. Trennwinkel
    Estrich, Neuerburg u.a.

    1080 € bis 1800 €

    Preis, Bodenaufbau mit Schüttung und Estrich, EG, Keller, Garage ca. 250m²
    Estrich, Ebersberg

    5850 € bis 9750 €

    Preis, Fließestrich, 55 m²
    Estrich, Hermannsburg

    990 € bis 1650 €

    Preis, Entfernung und neuverlegung Estrich, 110 m²
    Estrich, Leinfelden-Echterdingen

    3960 € bis 6600 €

    Preis, Anhydrit Fließestrich auf FBH, 95 m2
    Estrich, Langenzenn

    1530 € bis 2550 €

    Preis, Estrich und Ausgleichmasse, 140 m2
    Estrich, Voerde (Niederrhein)

    1530 € bis 2550 €

    Preis, Zementestrich, 300 m2
    Estrich, Mutterstadt

    4950 € bis 8250 €

    Preis, Estrich, alten Betonboden entfernen, 23,20 m2
    Estrich, Hannover

    2070 € bis 3450 €

    Preis, Estrich als Bodenbelag, mit Versiegelung, 2 Zimmer, insgesamt ca. 60 m2
    Estrich, Berlin Kreuzberg

    1800 € bis 3000 €

    Preis, Estrich, Dämmung (Flur, Bad und Wohnzimmer), 30 m2
    Estrich, Mainz-Kastel

    1512 € bis 2520 €

    Preis, Estrich, 20 m2
    Estrich, Bad Liebenstein

    720 € bis 1200 €

    Preis, Estrich in EG Wohnung (Sanierung), 66 m2
    Estrich, Oberndorf am Neckar

    2250 € bis 3750 €

    Preis, Fußbodenheizung und Estrich, 100 m2
    Estrich, Mainaschaff

    9720 € bis 16200 €

    Preis, Estrich, 180 m2
    Estrich, Stadtlauringen

    6480 € bis 10800 €

    Preis, Selbsfließestrich, 26m²
    Estrich, Berlin

    450 € bis 750 €

    Preis, Estrich für Fußbodenheizung, 12 m2
    Estrich, Essen

    270 € bis 450 €

    Preis, Zemenstrich CT-C45-F4 Stärke bis 6,5cm 56m2, 56 m2
    Estrich, Berlin

    1980 € bis 3300 €

    Preis, Betonestrich für einen Wintergarten und eine Terrasse, 19,04m2 x 100mm und 25,13m2 x 70mm
    Estrich, Berlin Kaulsdorf

    1620 € bis 2700 €

    Preis, Schwimmender Estrich, 10 m2
    Estrich, Dummerstorf

    180 € bis 300 €

    Preis, Estrich Platte , 19 m²
    Estrich, Sulzbach am Main

    630 € bis 1050 €

    Preis, Flüsserestrich als Schallschutz , 50 m²
    Estrich, Gelsenkirchen

    900 € bis 1500 €

    Preis, Nassesstrich, 180 m²
    Estrich, Landau in der Pfalz

    6480 € bis 10800 €

    Preis, Schwimmender Estrich , 12m2
    Estrich, Ergolding, Landshut

    216 € bis 360 €



    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Estrich Kosten

    Unverbindliche Angebote von Unternehmen anfordern

    579+ Auftragnehmern für Estrich
    Kostenlose Anfrage
    Keine Provision
    Angebote erhalten
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2024 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten