Im Bereich

    Holzzaun und Holzgeländer Preise

    Wie viel kostet ein Holzzaun oder ein Holzgeländer? Die Preise für Zäune und Geländer aus Holz hängen von der Holzart, dem Fundament, den Gegebenheiten vor Ort (ebener oder geneigter Untergrund), der Zaunfüllung (voll, mit Lamellen, geschnitzt) und natürlich dem Auftragnehmer ab. Zwischen einem maßgefertigten Holzzaun und einem vorgefertigten Holzzaun besteht ein enormer Preisunterschied, weshalb Sie sich überlegen müssen, was Ihnen wichtiger ist: ein Design ganz nach Ihrem Geschmack oder ein niedriger Preis. Der Preis für die Lieferung und Montage eines 100 cm hohen Geländers oder Zaunes beträgt 80-120 €/lm.

    Sie fragen sich, wem Sie die Herstellung Ihres Holzzauns anvertrauen können? Nutzen Sie das untenstehende Formular und senden Sie eine Anfrage an passende und bewertete Holzzaun-Anbieter in Ihrer Nähe. Kostenlos und unverbindlich!

    Angebot einholen:
    Anfrage senden

    Preis für einen Holzzaun


    Der Preis für einen Holzzaun. Der Preis für die Lieferung und Montage von Holzzäunen. Holzzaunhöhe von 100 cm, ein moderner Holzuzaun.

    80.00 €/lm

    SEHR BILLIGER PREIS
    €/lm

    NORMALER PREIS
    120.00 €/lm

    HOHER PREIS
    Angebote erhalten

    Andere Preise für Holzzaun und Holzgeländer

    Ihre Menge

    Einheit

    Richtpreis

    Ihr Preis

    Jägerzaun - Preis & Kosten

    Preis für einen Jägerzaun mit kesseldruckimprägnierten 45 mm Latten. Die einzelnen Elemente haben Maße von 2500 x 800 mm.


    lm

    €/lm

    Gesamt:
    Anfrage senden >

    Fenstergitter, Schmiedeeisen Zaun


    Wie viel kosten Schmiedeeisen Zäune, Geländer und Fenstergitter? Schmiedeeiserne Zaunanlagen gelten ...

    Überprüfen Sie auch: Fenstergitter, Schmiedeeisen Zaun Preise

    Metallzaun und Metallgeländer


    Die Preise von Metallzäunen und Metallgeländern hängen hauptsächlich vom Fundament sowie der Qualitä...

    Überprüfen Sie auch: Metallzaun und Metallgeländer Preise

    Glasgeländer


    Wie sind die Preise für Glasgeländer? Der Laufmeterpreis hängt von der Einbauweise, der Glasauswahl ...

    Überprüfen Sie auch: Glasgeländer Preise

    Edelstahlgeländer, Edelstahlzaun


    Wie viel kosten Edelstahlgeländer? Wenn von Preisen für Zäune und Geländer aus Stahl die Rede ist, m...

    Überprüfen Sie auch: Edelstahlgeländer und Edelstahlzaun Preise

    Paneel Zäune


    Die größten Vorteile von Paneelzäunen sind die schnelle Montage und der günstige Preis. Der Preis fü...

    Überprüfen Sie auch: Paneel Zäune Preise

    Kunststoffzäune


    ...

    Überprüfen Sie auch: Kunststoffzäune Preise

    War der Baukostenrechner für Sie vom Nutzen?

    Holzzaun - alles was Sie wissen müssen

    1. Holzzaun - was Sie wissen müssen

    Holzzaun.jpg
    Holzzäune werden häufig eingesetzt, um Balkone, Terrassen, Höfe und Gärten zu umzäunen.

    1.1 Was für einen Zaun brauchen Sie?

    Die Wünsche beim Aufstellen des Zauns sind meistens komplex: Man möchte seine Haustiere schützen und gleichzeitig seinem Zuhause ein dekoratives Element hinzufügen. Doch bevor Sie einen Zaun aufstellen, müssen Sie zuerst genau wissen, wonach Sie suchen. Ein Holzzaun kann mehrere Probleme zugleich lösen, doch wenn der Zaun lediglich ein physisches Hindernis darstellen soll – um etwa den Hund auf dem Hof zu halten – ist ein Maschendrahtzaun völlig ausreichend. Wenn Sie jedoch auch Lärmschutz wünschen oder die Privatsphäre in Ihrem Garten wahren möchten, brauchen Sie einen höheren und festeren Zaun.

    1.2 Richtige Orientierung des Zauns

    Wenn Sie mit Ihrem Holzzaun Ihre Privatsphäre wahren möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Zaun richtig ausgeführt wird. Die glatte, schöne Seite des Holzzauns sollte nach außen, zum Nachbarn bzw. zur Straßenseite hin gekehrt sein, sodass sich die Pfosten an der Innenseite befinden. Das ist die herkömmliche Art einen Hof- oder Gartenzaun zu bauen. Ein solcher Holzzaun verschönert Ihr Haus und seine Umgebung und auch Ihre Nachbarn werden Ihre Liebe zum Detail zu schätzen wissen.

    1.3 Bestimmen Sie das Zaunmaterial

    Holzzäune sehen sicherlich am schönsten aus, doch bevor Sie einen Holzzaun aufstellen, sollten Sie sich seines Wartungsbedarfs bewusst sein. Holzzäune müssen eben hin und wieder gereinigt werden und der Farb- oder Schutzanstrich muss ebenfalls erneuert werden. Mit der Zeit können sich Teile des Zauns auch verbiegen oder verfaulen, was einen Austausch der betroffenen Zaunteile erforderlich macht. Als Alternative bieten sich Zäune aus anderen Materialien an, die wartungsärmer sind. So gibt es z. B. Vinylzäune in Holzoptik. Andere Möglichkeiten sind Zäune aus Aluminium, Stahl, Schmiedeeisen oder Bambus.

    1.4 Kombinierte Zäune

    Wenn der Kostenfaktor eine wichtige Rolle spielt, können Sie einen Zaun aus einer Kombination mehrerer Materialien aufstellen. Vor dem Haus (auf der Straßenseite) kann es ein Holzzaun sein, während der Zaun an den Seiten oder hinter dem Haus (z. B. auf der Waldseite) aus Maschendraht bestehen und ggf. auch begrünt werden kann. Solche kombinierten Zäune sind kostengünstiger und zugleich auch pflegeleichter.

    1.5 Prüfen Sie die Vorschriften

    Bevor Sie sich an die Ausführung machen, müssen Sie die in Ihrem Bundesland und Ihrer Gemeinde geltenden Vorschriften prüfen. Diese regeln die Zaunhöhe, den Abstand zur Grundstücksgrenze bzw. zur Straße usw. In einigen Fällen sind sogar die zulässigen Materialien und das Aussehen des Zauns geregelt. Außerdem müssen Sie prüfen, ob Sie für Ihren Zaun eine Baugenehmigung brauchen.

    1.6 Denken Sie grün

    Zum Schutz Ihres Zuhauses vor unerwünschten Blicken und Witterungseinflüssen können Sie anstatt eines Zauns auch Landschaftsgestaltung anwenden. So können Sie etwa durch eine Bepflanzung mit unterschiedlich hohen Pflanzen die Blicke neugieriger Nachbarn abschirmen. Beachten Sie auch hierbei die lokalen Vorschriften. Sie müssen auch ständig dafür Sorge tragen, dass die wuchernden Pflanzen (Bäume) nicht die vorgeschriebenen Grenzen überschreiten.

    1.7 Grundstücksgrenze

    Bevor man einen Zaun aufstellt, muss man erstmal wissen, wo er überhaupt aufgestellt werden darf. Um sicherzustellen, dass der Zaun exakt an der Grundstücksgrenze (falls die Vorschriften dies zulassen) und nicht etwa auf dem Nachbargrundstück aufgestellt wird, ziehen Sie einen Vermesser (Geometer) hinzu, der die Grundstücksgrenze vermisst und sie auch vor Ort markiert.

    1.8 Seinen Sie ein guter Nachbar

    Seien Sie offen und benachrichtigen Sie Ihre Nachbarn im Voraus über Ihre Absicht, einen Zaun aufzustellen. Nehmen Sie die Meinung Ihrer Nachbarn zur Kenntnis. Wie oben erwähnt, gehört es zum guten Ton, bei einem Holzzaun, der Ihre Privatsphäre schützen soll, die schöne, glatte Seite nach außen zu kehren und die Pfosten an der Innenseite zu haben.

    1.9 Berücksichtigen Sie das Klima

    In kälteren klimatischen Zonen in den Alpen, wo Frost keine Seltenheit ist, sind für die Pfosten Verankerungen aus Beton erforderlich. Ein Pfosten muss mindestens 50 cm tief befestigt werden, damit er bei kaltem Wetter keine Risse bekommt. In wärmeren und feuchteren Gebieten ist das geeignetste Material Vinyl, denn Holz ist feuchtigkeitsempfindlich. In sehr kalten Gebieten sind Zäune auf Holz, Bambus oder Metall am beständigsten.

    1.10 Schaffen Sie Durchgänge im Zaun

    Aus Gründen der Sicherheit und des Komforts sollten mindestens zwei Durchgänge im Zaun eingeplant werden. Einer davon sollte breit genug sein, um die Durchfahrt von Rasenmähern und bei Bedarf auch Pkws zu garantieren. Der Haupteingang kann mit Treppen, einer Pergola oder anderen dekorativen Elementen hervorgehoben werden. Ein klassischer Holzzaun mit einer entsprechenden Gartenzauntür kann einen bezaubernden Hofeingang bilden.

    1.11 Erfinden Sie Ihren eigenen Stil

    Einen Teil des für die Aufstellung Ihres Holzzauns vorgesehenen Budgets sollten Sie für die Zaundekoration reservieren. Ein fertiger Holzzaun kann mit dekorativen Pfosten oder anderen Accessoires verschönert werden. Wahrscheinlich werden Sie den Holzzaun in einer Farbe streichen wollen, die zum Stil Ihres Zuhauses passt. Um den Zaun richtig angenehm wirken zu lassen, können Sie davor Blumen pflanzen. Sie können auch Hacken am Zaun befestigen, an denen Sie Blumentöpfe aufhängen, in denen Sie einjährige Pflanzen züchten. So wird Ihr Holzzaun in lebhaften Farben erstrahlen.

    2. Für Holzzäune geeignete Hölzer

    Holzzäune und Holzgeländer werden häufig eingesetzt, um Balkone, Terrassen, Höfe und Gärten zu umzäunen. Dabei ist es wichtig, eine haltbare Holzart auszuwählen, die gegen Witterungseinflüsse wie sengende Sonne, winterlichen Frost und Feuchtigkeit resistent ist. Durch die Wahl des richtigen Holzes verringert man den Wartungsaufwand und verlängert die Lebensdauer des Holzzauns. In unseren Breitengraden sind Europäische Lärche und Sibirische Lärche am geeignetsten, weil sie dank ihrer Wachstumsbedingungen sehr stabil und beständig sind. Andere beständige Hölzer sind meist exotischen Ursprungs: Ipe (Lapacho), Cumarú (Brasilianisches Teakholz), Garapa, Teakholz, Afromosia (Afrikanisches Teakholz), Bangkirai usw. Zum Bau eines Holzzauns ist auch thermisch und chemisch bearbeitetes Holz geeignet.

    3. Arten von Holzzäunen

    Es gibt mehrere Arten von Holzzäunen. Die beliebtesten Zaunarten sind hier aufgezählt.

    3.1 Gartenzaun - Holz

    Ein Gartenzaun wird zur Einfriedung des Gartens und zur Abgrenzung von benachbarten Grundstücken eingesetzt. Das ist die häufigste Anwendungsform von Holzzäunen. Gartenzäune werden in den unterschiedlichsten Ausführungen (sehr häufig als Lattenzaun) und aus unterschiedlichen Hölzern (Lärche, Kiefer usw.) hergestellt.

    3.2 Jägerzaun

    Der Jägerzaun (auch Scherenzaun oder Kreuzzaun genannt) ist ein traditioneller Zaun, der zu einem niedrigen Preis erhältlich ist. Er besteht aus Holzlatten, die in x-Form angeordnet sind und kann zu Transportzwecken auch zusammengeschoben werden.

    3.3 Lattenzaun

    Der Lattenzaun setzt sich aus vertikal angeordneten Holzlatten zusammen, die durch (meistens zwei oder drei) Querbalken miteinander verbunden sind. Die Holzlatten sind in regelmäßigen Abständen an den Querbalken befestigt.

    3.4 Staketenzaun

    Der Staketenzaun ist eine ältere Variante des Lattenzauns. Die Staketen sind im Querschnitt rohrförmig oder quadratisch und am oberen Ende abgeschrägt. Anders als beim Lattenzaun sind die Staketen immer an zwei Querbalken angebracht.

    3.5 Lärchenzaun

    Lärchenholz ist dank seines hohen Harzanteils und engen Wuchses äußerst widerstandsfähig und wartungsarm, weshalb es traditionell im Außenbereich verwendet wird (z. B. Schindeln, Lärchenbrettdach oder Holzfassaden). Lärche ist zwar teurer als andere Nadelhölzer, weil jedoch die Holzbearbeitung die gleichen Kosten verursacht, ist der fertig montierte Zaun nicht viel teurer als ein Fichten- oder Kiefernzaun.

    4. Holzzaun - selber bauen oder Fachkräfte engagieren?

    4.1 Zaunbau durch Fachkräfte

    Einen Zaun zu bauen ist eine schwierigere Aufhabe als es auf den ersten Blick scheint. Darum ist es sehr zu empfehlen, damit einen kompetenten Auftragnehmer aus Ihrer Nähe zu beauftragen. Bevor Sie sich jedoch einen Auftragnehmer entscheiden, sollten Sie sich seine Referenzen, also die bereits von ihm ausgeführten Holzzäune ansehen. Entscheiden Sie sich nur für Fachunternehmen, die über alle erforderlichen Zulassungen verfügen und versichert sind. Holen Sie drei bis sechs Angebote unterschiedlicher Auftragnehmer ein, damit Sie sich ein klares Bild über die Richtpreise machen können.

    5. Wartung eines Holzzauns

    Die Wartung eines Holzzauns kann für den Eigentümer recht anspruchsvoll werden, vor allem wenn sich der Zaun in einem Gebiet mit extremen Witterungsbedingungen und starken Winden befindet. Die Mühe macht sich aber auf jeden Fall bezahlt, denn der Zaun ist ein wichtiger Teil des Gartens, der nicht nur die Privatsphäre schützt, sondern auch die Umgebung des Hauses optisch aufwertet.

    Wir haben einige Ratschläge vorbereitet, mit denen Sie Ihren Holzzaun in gutem Zustand halten können:

    Sie brauchen das richtige Werkzeug.

    Damit die Wartungsarbeiten möglichst leicht vonstattengehen können, müssen Sie vor der Zaunreinigung alle erforderlichen Hilfsmittel beisammen haben. Grundsätzlich brauchen Sie Folgendes:

    ● Hochdruckreiniger

    ● Schutzanstrich für Holz (organisches Lösungsmittel)

    ● Schutzfolie

    ● Pinsel mit Borsten aus natürlichen Materialien (für Anstriche mit organischen Lösungsmitteln), Pinsel mit synthetischen Borsten und Kurzflorrolle aus Velours (für Anstriche auf Wasserbasis)

    ● Bleichmittel bzw. Holzreiniger

    5.1 Schützen Sie Pflanzen und Rasen in Zaunnähe

    Mit einem Hochdruckreiniger sprüht man das Wasser auch um den Zaun herum. Doch Ihre Gartenpflanzen oder den sorgfältig gepflegten Rasen zu beschädigen, ist sicherlich das Letzte, was Sie wollen. Um größere Schäden zu vermeiden, sollten Sie die Pflanzen in Zaunnähe für die Dauer der Zaunreinigung mir Plastikfolie abdecken. Vor Reinigungsbeginn sollten Sie auch alle im Garten befindlichen Gegenstände und Blumentöpfe aus dem Weg räumen.

    5.2 Holzreiniger gut vom Zaun abwaschen

    Wenn der Holzzaun mit Wasser gereinigt ist, tragen Sie einen Holzreiniger oder ein Bleichmittel auf. Zur Holzreinigung geeignete Lösungen, die sich an Holzzäunen anwenden lassen, sind in jedem gut ausgestatteten Baumarkt erhältlich. Die zweite Möglichkeit ist die Verwendung eines Bleichmittels, das mit Wasser im Verhältnis 1:2 (Bleichmittel zu Wasser) verdünnt wurde. Tragen Sie die Lösung auf den Zaun auf und lassen Sie sie einwirken. Wenn Sie sehen, dass die Lösung Fäulnis und andere Flecken zu entfernen beginnt, wenden Sie erneut Reiniger und Wasserstrahl an, um die Lösung zu entfernen.

    5.3 Lassen Sie das Holz trocknen und tragen Sie dann einen Schutzanstrich auf

    Nach der eben beschriebenen Tiefenreinigung des Holzes muss dieses gut trocknen, bevor es erneut gestrichen werden kann. Die Trocknung ist äußerst wichtig, da der Schutzanstrich in nasses Holz nicht gut eindringen kann. Der Holzzaun sollte mit Pinsel oder Rolle sorgfältig gestrichen werden.

    5.4 Wiederholen Sie das Verfahren

    In welchen Zeitabständen Sie das Verfahren wiederholen, bleibt gänzlich Ihnen überlassen. Die meisten Zaunbesitzer tun dies alle paar Jahre, einige auch häufiger. Die Häufigkeit dieser Wartungsarbeiten hängt in hohem Maße von den äußeren Bedingungen (Wetter) und dem Zustand des Zauns ab. Wenn Sie Ihren Zaun häufiger mit dem Hochdruckreiniger abspülen, können Sie dadurch die Häufigkeit der Pflegemaßnahmen reduzieren, doch mit der Zeit wird trotzdem ein neuer Anstrich fällig.

    Daibau.de, Hilfe bei der Beurteilung von Investitionen und bei der Auswahl eines Auftragnehmers für Ihr Zuhause



    Angebote erhalten
    Die neuesten Projekte

    Gartenzaun

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir bitten um Angebot für Sichtschutzzaun in Weiß ca. 20 m lang und mit einer Höhe von 1,80 m + ca. 10 m als offene Variante mit ca. 80 cm Höhe.

    Vielen Dank im voraus
    Mit freundlichen Grüßen 2430 € bis 4050 €

    ........



    Suchen Sie zuverlässige Handwerker im Bereich Holzzaun und Holzgeländer?
    Ideen für die Gestaltung Ihres Zuhauses

    Magazin mit frischen Ideen und Tipps unserer Autoren für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

    Holzzaun und Holzgeländer Kosten

    Unverbindliche Angebote von Unternehmen anfordern

    220+ Auftragnehmern für Holzzaun und Holzgeländer
    Kostenlose Anfrage
    Keine Provision
    Angebote erhalten
    AGB I Datenschutzerklärung I Information über Cookies I Impressum
    © 2023 Daibau® | Alle Rechte vorbehalten